Go to footer
Uhrzeit: Kolumbien     •    Deutschland
Aktuelle Nachrichten zu Kolumbien   •    Kurs: EUR-COP
Live: Deutschlandfunk  •  Radio Caracol  •  La W  •  RCN



“Facebook” eröffnet Büro in Kolumbien


Internetanbieter, Tarife, Zuverlässigkeit - Provedores, tarifas, servicios, fiabilidad

Re: “Facebook” eröffnet Büro in Kolumbien

Beitragvon Chiqui » Fr 20. Jun 2014, 07:47

"Für einige mögen es die schlimmsten Momente des Lebens gewesen sein: In vielen Ländern war das soziale Netzwerk Facebook nicht erreichbar - und das gleich für mehrere Minuten."

http://www.tagesschau.de/schlusslicht/facebook-100.html
Chiqui
Admin
 
Beiträge: 860
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:18



 


Re: “Facebook” eröffnet Büro in Kolumbien

Beitragvon Lortega » Mi 18. Mär 2015, 05:56

wie schön das es seit einiger Zeit im ganzen Land die "Puntos Vive Digital" gibt... in diesen von der Regierung iniziierten kostenlosen und besseren Internet-Cafes wird dann auch dem letzten Kolumbianer der ganze Umfang an Verdum mung durch Facebook vermittelt. :bravo:
Lortega
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 15:56



 


Re: “Facebook” eröffnet Büro in Kolumbien

Beitragvon Chiqui » Mi 18. Mär 2015, 07:23

Die Idee der kostenlosen und besseren Internet-Cafes ist ziemlich gut und verdient ein dickes Lob. Kolumbien braucht viel mehr solcher sozialer Programme insbesondere was Bildung betrifft.

Natürlich hast Du Recht, dass in der Praxis wahrscheinlich 95% der Surfer in den sozialen Netzen abhängen und dadurch nach und nach immer antriebsloser und depressiver werden.

Man müsste solche Programme deshalb flankieren mit Kursen, nach dem Muster "wie nutze ich das Internet zur Informationsgewinnung, zur Weiterbildung, zur Jobsuche, zum Fremdsprachenlernen etc."
Chiqui
Admin
 
Beiträge: 860
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:18



 


Re: “Facebook” eröffnet Büro in Kolumbien

Beitragvon Lortega » Mi 18. Mär 2015, 09:47

Chiqui hat geschrieben:Die Idee der kostenlosen und besseren Internet-Cafes ist ziemlich gut und verdient ein dickes Lob. Kolumbien braucht viel mehr solcher sozialer Programme insbesondere was Bildung betrifft.
Man müsste solche Programme deshalb flankieren mit Kursen, nach dem Muster "wie nutze ich das Internet zur Informationsgewinnung, zur Weiterbildung, zur Jobsuche, zum Fremdsprachenlernen etc."


dafür wurde ja diese Aktion auch ins Leben gerufen und es werden auch Kurse angeboten; obwohl ich dabei so meine Zweifel habe das Kolumbianer tatsächlich so "dämlich" sein sollen und nicht wissen wie und wozu man das Internet nutzen kann. Man sieht es ja allein an Facebook, fast jeder Kolumbianer hat wenigstens eine Facebook-Seite wo er per PC oder Smartphone den halben Tag verbringt. Von anderen Webseiten, wo speziell Frauen allen Alters denken sie hätten eine Möglichkeit gefunden um Geld zu verdienen will ich gar nicht reden.
Was ich aber nicht verstehe ist, dass man so ein Regierungsprojekt nun auch noch mit diesem Dreck von Facebook verbinden muß. Damit bekommt man die breite Bevölkerung bestimmt nicht klüger und geistreicher. Klüger wäre es gewesen man bietet Kurse an wo man der Bevölkerung das Wesen von Facebook erklärt.
Lortega
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 15:56



 


Re: “Facebook” eröffnet Büro in Kolumbien

Beitragvon Chiqui » Mi 18. Mär 2015, 09:56

Es könnten ja auch in diesen speziellen Internetcafes auch solche Seiten, wie Facebook gesperrt werden. Twitter oder Youtube wäre ja noch OK, Youtube hat in letzter Zeit einen sehr edukativen Charakter bekommen, durch die vielen Anleitungen und Tutorials, "wie macht man dies und das?". Da kann man viel lernen, bis hin zu vollständig aufgezeichnetn Jura-Vorlesungen etc. Diese Komponente fehlt m.E. bei Facebook vollkommen, so dass ich ein Blocken in den speziellen Internetcafes der Regierung durchaus für vertretbar halte.
Chiqui
Admin
 
Beiträge: 860
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:18



 


Re: “Facebook” eröffnet Büro in Kolumbien

Beitragvon Lortega » Mi 6. Mai 2015, 07:40

Also diese staatlichen Internet Cafes, welche für jeden kostenlos sind und unter dem Deckmantel, man wolle den Kolumbianern den Umgang mit Computern und Internet ermöglichen und beibringen, funtionieren für mich überhaupt nicht.
Es ist wie immer, man kann nicht sehr viel von Respekt gegenüber seinem Mitmenschen spüren. Dort geht es laut zu wie auf der Straße. Kinder spielen Computerspiele inmitten von Nutzern die andere Sachen am PC machen. Irgendwelche Lehrkräfte versuchen inmitten der anderen Computerkurse zu geben. Wer z. B. gerade am skypen ist versteht dann aufgrund der Lutstärke nichts mehr. Und wer vielleicht an irgend etwas wichtigen zu arbeiten hat, der braucht dann wirklich starke Nerven.
Ich weis nicht warum in Kolumbien alles so kompliziert sein muß was in anderen Ländern, auch in 3. Welt Ländern, seit Jahren schon prima funktioniert.
Lortega
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 15:56



 


Re: “Facebook” eröffnet Büro in Kolumbien

Beitragvon Lortega » Mi 6. Mai 2015, 07:48

Chiqui hat geschrieben:Es könnten ja auch in diesen speziellen Internetcafes auch solche Seiten, wie Facebook gesperrt werden.

Facebook hat doch nicht ohne Grund ein Büro in Kolumbien eröffnet. Die haben doch bei zeiten gemerkt wie seltendämlich Kolumbianer im Umgang mit diesem Medium sind. Und wenn die Regierung dieses Medium auch noch direkt auf ihrer Webseite für das Projekt Vive Digital bewirbt, dann kannst du kaum erwarten das man diese Seite sperrt. Für mich haben die Verantwortlichen für dieses Projekt nicht alle Tassen im Schrank oder sie sind so unterbemittelt was Internet und Datenschutz angeht.
Lortega
 
Beiträge: 37
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 15:56



 

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste