Go to footer
Uhrzeit: Kolumbien     •    Deutschland
Aktuelle Nachrichten zu Kolumbien   •    Kurs: EUR-COP
Live: Deutschlandfunk  •  Radio Caracol  •  La W  •  RCN



Strompreise


Rund um privates und berufliches Leben - Acerca de los temas vivir y trabajar

Strompreise

Beitragvon Chiqui » Do 30. Jan 2014, 19:14

Da an anderer Stelle über die Stromrechnung diskutiert wurde, habe ich mal verglichen: die letzte Stromrechnung meiner untervermieteten Wohnung in Hamburg basierte auf einer monatlichen Grundgebühr von 3 EUR und 0,19 ct pro kWh, das wären bei meinem Verbrauch in Kolumbien 45,75 EUR monatlich, also $123.000 pesos.

Ich zahle jetzt allerdings die Hälfte davon, sodass man durchaus sagen kann, dass der Strom in Kolumbien viel billier ist, als in Deutschland.

ABER: warum ist der Verbrauch so extrem hoch? Das liegt nach meinem Wissensstand daran, dass hier 110 V Strom geliefert wird. Das hat zwei Nachteile und einen Vorteil:

1. Hoher Verbrauch
2. Dicke und damit teure Kupfer-Kabel
3. Der Vorteil sind die vergleichsweise geringen Gefahren bei einem Stromschlag

Der Preisvorteil wird so wieder leider wieder aufgefressen, ich zahle nämlich deutlich mehr, als früher in Deutschland.
Chiqui
Admin
 
Beiträge: 860
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:18



 


Re: Strompreise

Beitragvon Charlie88 » Fr 31. Jan 2014, 03:14

Chiqui, stimmt: Hoehere Spannung, niedrigerer Energieverlust.

Zitat: "Die Erhöhung der Spannung um etwa 5 % führt bei vielen Geräten zu einer Erhöhung der Leistung. Bei Geräten, deren Funktion auf dem Ohmschen Widerstand beruht, z. B. Heizlüfter oder Wasserkocher, steigt der Verbrauch quadratisch im Verhältnis zum Spannungsanstieg, also um etwa 10 %. In vielen Fällen bleibt die zu bezahlende Energiemenge in etwa gleich, da beispielsweise ein Wasserkocher aufgrund der höheren Leistung die gegebene Wassermenge entsprechend schneller aufwärmt und früher abschaltet.

Bei Glühlampen ist diese Erhöhung auf Grund der üblichen Kaltleiter-Charakteristik der Glühfäden etwas geringer. Höhere Spannung bedeutet aber auch niedrigere Energieverluste auf den Leitungen, wenn die gleiche Leistung übertragen wird. Bei Glühlampen kommt es über eine höhere Glühfadentemperatur jedoch zu einer Verkürzung der (statistisch wahrscheinlichen) Betriebsdauer."

http://de.wikipedia.org/wiki/Netzspannung
Charlie88
 
Beiträge: 152
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 22:57
Wohnort: Cartagena



 


Re: Strompreise

Beitragvon Chiqui » Fr 31. Jan 2014, 08:19

Danke für den Nachweis!

Ich hätte allerdings einen höheren Anstieg als 10% erwartet, so gefühlte 50-100% :confusednew:
Chiqui
Admin
 
Beiträge: 860
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 16:18



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast